"Table of Conspiracy"

Erwin Wurm zählt zu den international renommiertesten österreichischen Künstlern. Seine vielbeachteten Arbeiten sind bekannt für ihren subtilen Witz und ihre humorvolle und groteske Überzeichnung von alltäglichen Objekten wie Einfamilienhäuser oder Autos. Eine eigene Werkserie bilden die „One-Minute-Sculptures“, die zu einem interaktiven Handeln des Publikums auffordern.

Die vom Kunstraum Dornbirn im Rahmen der im Sommer laufenden Ausstellung Erwin Wurm „Big“ im öffentlichen Raum beim Stadtmuseum Dornbirn platzierte „One-Minute-Sculpture“ mit dem Titel „Table of Conspiracy“, wurde im Rahmen der Initiative „Kultur im Jetzt“ des Landes Vorarlberg von ausgewählten Akteurinnen und Akteuren der Vorarlberger Kultur Szene aktiviert.
An sechs „Impuls“-Wochenenden belebten sechs bekannte Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Schauspiel, Regie und Tanz die Arbeit von Erwin Wurm.

Am 17./18. Juli 2020 lud Natalie zu „Gesprächen unterm Tisch“ ein und machte mit kopflosen Interventionen inspirierende und berührende Begegnungen.

Wir danken der Kulturabteilung der Stadt Dornbirn und dem Kunstraum Dornbirn für die Einladung.